Erneuerbare Energien

Erneuerbare Energien beruhen – anders als fossile Energieträger – auf unerschöpflichen Quellen. In einem zukünftigen Energiemix aus Wind, Biomasse, Sonne, Wasser und Geothermie ergänzen sich die  Eigenschaften dieser Energieträger gut und lassen sich somit für eine sichere und konstante Energieversorgung nutzen.

Die Sonne liefert täglich ein enormes Energiepotential, das unseren gesamten Energiebedarf um ein Vielfaches übersteigt. Mit Hilfe der Fotovoltaik lässt sich aus der Sonnenenergie Strom gewinnen, die Solarthermie erzeugt nutzbare Wärme. Ein großer Vorteil von Strom und Wärme aus Solarenergie ist, dass sie dezentral erzeugt und direkt vor Ort genutzt werden können. Das trägt zur Entlastung der Stromnetze bei und macht Verbraucher unabhängiger von fossilen Brennstoffen.

Chart


Chart


Chart


Chart


Chart


Bei steigendem weltweitem Energiebedarf hat die Solarenergie die Nase vorn.
Beträgt der Solarenergieanteil (Sonne, Wind, Wasser, Geothermie und Biomasse) am Primärenergiebedarf im Jahr 2000 weltweit ca. 11%, steigt dieser im Jahr 2050 auf über 50% an.

Chartc16d